die Milchbar


Kochen • Backen • Geniessen

Mojito in the morning

Als ich vor vielen Jahren auf Kuba war und eines Tages,  in den Morgenstunden, ein Café besucht habe, hat man mir ein Mojito angeboten. Ich wunderte mich, dass man mir schon morgens ein alkoholisches Getränk anbietet und ich habe dem Kellner gesagt, ich würde tagsüber kein Alkohol trinken. Ich hörte dann prompt „doch nicht mit Alkohol, ich meine Mojito in der morning“. Und so kam ich zu dem Genuss des süss-sauren Getränks, von dem man nicht genug bekommt. Natürlich muss man nicht unbedingt nach Kuba reisen um ein Mojito zu bekommen. Es wird fast in jeder Kneipe angeboten. Es ist aber ganz leicht zu machen und man kann damit jeden Gast begeistern.  Weiterlesen

Fenchel mit Tomaten

Das ist das perfekte Gericht für Kochmuffel. Es geht super schnell und schmeckt mega lecker. Ich esse den Fenchel sehr gerne mit Gnocchi aber auch mit Bandnudeln. Weiterlesen

Möhrenpesto

Ein leckeres Pesto, das sich einfach herstellen lässt und auf einem frischen Roggenbrot einfach köstlich schmeckt. Es hält sich ewig wenn das Pesto im Glas immer nach dem Essen mit Olivenöl bedeckt wird.  Die nicht pürierte Variante kann man wunderbar zum Reis essen.  Weiterlesen

Der einfachste Apfelkuchen der Welt

Ich kenne inzwischen viele Apfelkuchen aber der hier ist der einfachste und der leckerste von allen. Die witzige Kuchenvorbereitung besteht darin, dass man alle trockenen Zutaten zusammen mischt, Äpfel raspelt und dann nur noch die Backzeit von einer Stunde abwartet. Fertig und wirklich lecker. Er schmeckt sowohl noch lauwarm als auch am nächsten Tag.

Weiterlesen

Gurken Curry

Vor einiger Zeit habe ich Schmorgurken geschenkt bekommen und wußte ich nicht was ich damit machen soll. Ich fing an meine Zeitschriften durchzustöbern und stieß auf ein Gurken Curry zu. Ich liebe die exotischen Gerichte mit Kokosmilch, Koriander, Zimt und ähnlichen Gewürzen. Auch wenn die Gewürz-Liste elend land war, das Rezept hat mich sofort überzeugt. Seit dem mache ich das Gericht jedes Jahr zu Schmorgurkenzeit. Dazu koche ich Basmatireis. Ich kann es den Exotik-Liebhabern empfehlen. Weiterlesen

Chili Con Carne

Diese mexikanische Suppe ist nicht nur für Parties gut oder um nach langem Feiern zu fortgeschrittener Stunde den kleinen Hunger zu stillen.  Dafür ist sie natürlich perfekt. Deftig, scharf und würzig. Was braucht man mehr? Bei mir wird sie ab und zu als Mittagessen gemacht. Dann aber gleich eine große Menge, damit es sich lohnt. Man kann sie sehr gut einfrieren.  Weiterlesen

Petersiliensalat mit gewürzten Kichererbsen

Dieser Salat ist weit verbreitet in der islamischen Welt und . Ich habe ihn schon durch einen marokkanischen Freund vor vielen, vielen Jahren kennengelernt. Damals war ich von der Frische begeistert. Ich finde ihn bis heute super. Besonders zum Grillgut mache ich ihn gerne. Die gerösteten Kichererbsen, die ich in einem Buch von Ottolenghi entdeckt habe sind eine wunderbare Ergänzung dazu.  Weiterlesen

Thai Suppe

Inzwischen liebe ich die asiatische Küche wegen ihrer Frische und Leichtigkeit.  Eine Kokossuppe mit frischen Kräutern, knackigem Gemüse ist ein Genusserlebnis. Ob mit Hühnchenfleisch, Fisch oder Tofu – die schmeckt immer lecker. Weiterlesen

Orange-Apfel-Rote Beete Saft

Für dieses Rezept braucht man unbedingt einen Entsafter. Ich habe meinen für 10 EUR bei Ebay gebraucht gekauft. Damals dachte ich, er wird sowieso nicht benutzt und viel Geld dafür auszugeben macht keinen Sinn. Ich habe mich geirrt, denn er kommt gar nicht so selten zum Einsatz und wenn ich so eine Entdeckung, wie bei dem Orange-Apfel-Rote Beete-Saft, mache, freue ich mich desto mehr, dass ich ihn habe. Das ist das einzig Besondere was man braucht, ansonsten kommen außer die drei Zutaten nur noch Eiswürfeln ins Spiel. Die Orange bleibt im Vordergrund, der Apfel und die Rote Beete schmeckt man eher marginal. Diese Mischung ist ein Traum. Rote Beete Liebhaber sollten den Saft unbedingt probieren.  Weiterlesen

Käsekuchen

Käsekuchen – ein Klassiker unter den Kuchen. Cremig, mit Mürbeteig, nach Vanille schmeckend, so mag ich ihn am liebsten. Viele denken jetzt vielleicht – wenn er nur nicht zusammen fallen würde… Die letzten Minuten im Backofen sieht er einfach herrlich aus. Aber kaum macht man den Backofen auf, egal ob ganz oder nur einen kleinen Spalt, der Kuchen fällt zusammen. Wie Schade. Aber es gibt tatsächlich eine Backmethode, die den Kuchen nicht zusammen fallen lässt. Die funktioniert, wurde von mir mehrmals mit Erfolg getestet. Und falls Sie den Käsekuchen auf dem Foto betrachten und denken,  dieser hier sieht gar nicht perfekt aus… Das lag an meinem schlechten Backtag. Zurerst sind mir die Eier geronnen, dann habe ich den Pudding vergessen und zur aller Letzt, habe ich zwischendurch den Backofen ausgeschaltet. Bevor ich das Foto gemacht habe, hat mein Mann den Rand zur Hälfte schon abgeknabbert. Der Käsekuchen hat also sehr gelitten, schmeckte aber trotzdem.   Weiterlesen

« Ältere Beiträge