Das ist ein Muss – ein Glass Pesto im Kühlschrank zu haben! – Passt gut zu Gnocchi oder auch einfach auf der Tomate. Es ist schnell gemacht und schmeckt unglaublich frisch.

Thymian habe ich im Garten und im Gegensatz zum Basilikum überlebt es den Winter, bleibt selbst bei frostigem Wetter grün und aromatisch. Das Basilikum hat sich in der Winterzeit längst verabschiedet, deswegen muss man ihn im Supermarkt besorgen oder die eingefrorene Variante wählen.

Thymian-Basilikum Pesto

Zutaten

  • 1 Bund frischer Thymian
  • 1 Bund Basilikum alternativ eingefroren
  • 50 g Peccorino
  • 60 g Pinienkerne
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zitrone
  • 1 TL Salz
  • 70 ml Olivenöl

Anleitungen

  1. Die Thymianblätter zupfen, Pinienkerne rösten und klein mixen (nicht zu lange, sonst wird ein Pulver daraus). Thymian, Peccorino, Salz, Knoblauch und die Pinienkerne im Mixer körnig mixen. Das  eingefrorene Basilikum, Zitronensaft und das Öl untermischen. Die fertige Masse in ein Glass geben und mit Olivenöl zudecken. So hält das Pesto ziemlich lange im Kühlschrank.