Ich kann mich an Zeiten erinnern, als ich Rosenkohl essen musste und dabei überlegt habe wie ich ihn los werden kann, ohne dass es jemand merkt. Ich saß in der Schulkantine, hatte einen Teller voll Rosenkohl vor mir stehen und mir war von dem Gedanken schlecht, ihn essen zu müssen.  Er war im Salzwasser gekocht – ansonsten offenbar ungewürzt. Inzwischen mag ich den bitteren Geschmack des Rosenkohls, in Kombination mit Limette. Dazu ein Kartoffelbrei, – das schmeckt wunderbar!

Drucken

Rosenkohl

Zutaten

  • 750 g Rosenkohl
  • Salz, Pfeffer
  • Saft von einer Limette
  • Korianderblätter klein gehackt
  • Olivenöl

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen Den Rosenkohl waschen und unten kreuzweise anschneiden. Auf dem Backpapier auslegen, mit Olivenöl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und für 15-20 Minuten in den Backofen geben. Wenn der Rosenkohl fertig ist mit Limettensaft beträufeln. Wenn man Korianderblätter mag, gerne auch damit würzen.