Wer den Rhabarberkuchen mit Baiser mag, der wird auch diesen Apfelkuchen lieben. Diese leichte Variante des Apfelkuchens zergeht sofort auf der Zunge und macht mit ihrer süss-sauren Note süchtig. Dann kommt noch der Kokos ins Spiel. Und wer dieser Allianz nicht traut und denkt, das passe überhaupt nicht zusammen, der irrt sich. Das Multitalent Kokos kann man problemlos mit vielen anderen Lebensmitteln in Verbindung bringen und sehr wohl auch mit Apfel.

Apfelkuchen mit Kokos-Baiser

Zutaten

  • 1,2 kg säuerliche Äpfel
  • Zitronensaft von 2 kleinen Zitronen
  • 2 Pk Vanillezucker
  • 1,5 EL Speisestärke
  • 3 Eiweiße
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Zucker
  • 100 g Kokos-Raspeln

Für den Mürbeteig

  • 225 g Weizenmehl
  • 120 g kalte Butter
  • 30 g kalter Schmalz
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Eigelbe
  • 2 EL Puderzucker

Anleitungen

  1. Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Butter und Schmalz in kleine Stücke schneiden, dann zusammen mit dem Puderzucker und den Eigelben zum Mehl geben. Alles durchkneten bis der Teig geschmeidig ist. Eine Kugel formen, in Klarsichtfolie einwickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

  2. Äpfel waschen, schälen, das Gehäuse rausschneiden und in Scheiben schneiden. Zusammen mit dem Saft aus einer Zitrone und dem Vanillezucker in einen Topf geben. Aufkochen, die Temperatur reduzieren, weiter köcheln lassen bis die Flüssigkeit ausdampft. Zum Schluss die Speisestärke im Zitronensaft aus der zweiten Zitrone auflösen und zu den Äpfel geben. Alles gründlich durchrühren, eine Minute köcheln lassen und anschließend an der Seite abkühlen lassen.

  3. Den Backofen auf 175 Grad (mit Umluft) vorheizen. Eine Backform einfetten. Den Teig dünn ausrollen, die Backform damit auslegen und glatt streichen. Die Äpfeln auf dem Teig verteilen und den Kuchen für 20 Minuten in den Backofen schieben. 

  4. Die Eiweiße in der Zeit mit einer Prise Salz im Mixer schlagen. Während dessen den Zucker nach und nach einreisen lassen. Sobald der Schaum fest ist und glänzt, die Kokosraspeln unter mixen.

  5. Den Apfelkuchen aus dem Backofen nehmen , die Baiser-Masse auf die Äpfel verteilen und den Kuchen weitere 15 bis 20 Minuten backen.

  6. Den Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.