Es gibt Tage, an den man sich nicht entscheiden kann, was man kochen soll. Gemüse? Ja, aber was für eins? Fährt man zum Markt oder nimmt man das, was man im Kühlschrank hat? Was denn überhaupt? Nach einigen Überlegungen habe ich doch alles an Gemüse, was der Kühlschrank her gab, rausgeholt. Ich habe eine wunderbare Gemüse-Mischung bekommen. Mein Freund der Kühlschrank hat noch eine Rolle Ziegenkäse in petto gehabt. Damit war die Gemüseplatte rund. Es gab eine Fougasse dazu. Hmmmm!

Drucken

Gemüseplatte aus dem Backofen

Zutaten

  • 2 Rote Beete
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 Pastinaken
  • 1 Paprika
  • 1 Apfel
  • 2 Möhren
  • 1 Brokkoli
  • 1 Rolle Ziegenkäse
  • 3-4 Zweige frischer Rosmarin
  • 5 Zweige frischer Thymian
  • 4-6 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl zum Beträufeln und etwas Honig für den Ziegenkäse

Für die Vinaigrette

  • 30 ml Olivenöl
  • 20 ml Weißweinessig
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • 1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 1/2 TL Salz

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Gemüse putzen, schälen und in Streifen oder Spalten schneiden. Den Brokkoli waschen und in kleine Rösschen teilen. Den Apfel schälen, das Gehäuse rausnehmen und in Scheiben schneiden. Das Gemüse und den Apfel, außer den Brokkoli, auf einem Backpapier verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Thymian Blättern und Rosmarin Nadeln bestreuen. Die Knoblauchzehen dazwischen legen. Mit Olivenöl beträufeln und in den Backofen für 20 Minuten schieben. Nach den ersten 10 Minuten den Brokkoli hinzufügen. 

    In der Zeit den Ziegenkäse in Scheiben schneiden, etwas Honig und 3-4 Rosmarin Nadeln darauf geben. Das Gemüse aus dem Bachofen nehmen, den Ziegenkäse darauf legen und für weitere 15-20 Minuten in den Backofen schieben. Aus dem Backofen nehmen und mit der Vinaigrette beträufeln.