Milchreis mit Zucker und Zimt, das kennen wir alle. Auch Äpfel bringt man gerne mit Zimt in Verbindung. Aber Hühnchen? Wer würzt schon ein Hühnchen mit Zimt. Dabei schmeckt es vorzüglich und im Nahen Osten ist das nichts Aussergewöhnliches. Es ist ein Essen, das man gerne teilt. Dazu gehört unbedingt eine Kiste Bier und mindestens zwei Gäste.

Zimt-Hühnchen mit Reis

Zutaten

  • 4 Hühnchenkeulen insgesamt ca. 1 Kg Fleisch
  • 1/4 TL gemahlener Kardamom
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 4 gemahlene Gewürznelken
  • 1,5 TL Salz
  • etwas Pfeffer

Für den Reis

  • 1 Glass Basmati-Reis
  • 2 große Zwiebel
  • 25 g Rosinen
  • Salz

Anleitungen

  1. Das kochende Wasser in eine Schale giessen, den Zucken dadrin auflösen und die Rosinen dazu geben. Die Rosinen so lange im Zuckerwasser stehen lassen bis der Reis fertig ist. Dann das Wasser abgießen.

  2. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln dazu geben und ca. 15 Minuten gold-braun braten. Vom Herd runter nehmen, in eine Schale umfüllen und zur Seite stellen. 

  3. Den Backofen auf 200 Grad (mit Umluft) aufheizen. Die Hühnchenkeulen waschen, abtrocknen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zimt, Kardamom und Gewürznelken mit etwas Öl vermischen und die Keulen damit einreiben. In eine Backschale legen, für ca. 50 Minuten in den Backofen schieben. 

  4. In der Zwischenzeit Reis im Salzwasser (1 Glass Reis, 2 Gläser Wasser) bissfest kochen. Bevor der Reis gar wird vom Herd nehmen, in einen Sieb geben, damit das restliche Wasser abtropft. 

  5. Einen leeren Topf aufheizen. Auf den Topfboden mit der Hand ein paar Tropfen Wasser spritzen. Wenn die Wassertropfen auf dem Topfboden hüpfen ist der Topf heiß genug. Dann das Öl und den Zimt in den Topf geben, mit einem Löffel vermischen, anschließend schnell den Reis dazu geben. Mit einem Geschirrtuch bedecken und den Topfdeckel zum Abdichten dadrauf legen und runter drücken. Die Hitze sofort reduzieren. Auf schwacher Flamme 20 Minuten lang den Reis dampfen lassen. 

  6. Den Reis vom Herd nehmen. Rosinen und Zwiebeln untermischen. Den Reis in eine große Schale, Bratpfanne oder ein Blech geben, die Keulen in den Reis drücken und das Gericht mit den Kräutern bestreuen.

  7. Das Gericht mit dem Möhrensalat mit Ingwer (siehe Rezept) servieren.