Ein französisches Essen, raffiniert und leicht. Ein Soufflee kann herzhaft oder süss vorbereitet werden. Im Backofen kommt das Soufflee hoch und sieht wie ein Pilz aus. Es bildet eine dünne Haut, innen bleibt es weich. Leider fällt es nach dem Backen zusammen. Es sollte sofort serviert werden.

Wer keine Nordseekrabben mag, kann sie durch 100 g geriebenen, würzigen Käse, z.B. einen Comte ersetzen.

Soufflee mit Nordseekrabben

Zutaten

Für das Soufflee

  • 200 g Nordseekrabben
  • 100 ml Sahne 30%
  • 4 Eier, getrennt
  • 30 g Butter
  • 30 g Weizenmehl
  • 200 ml Milch
  • Salz und Pfeffer

Für den Salat

  • 1 reife Mango
  • 1 Becher Büffelmozzarella-Kugeln
  • 100-150 g Feldsalat
  • Weintraubenkernöl
  • feiner, fruchtiger Essig ich nehme am liebsten einen Passionsfruchtessig, weisser Balsamico-Essig ist natürlich auch sehr gut geeignet

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 180 Grad erhitzen.  Acht Soufflee-Förmchen mit Butter einfetten und zur Seite stellen.

  2. Die Butter in einem Topf schmelzen lassen, das Mehl dazu geben und rühren bis sich die beiden verbinden. Die Milch in einem dünnem Strahl dazu giessen. Nicht aufhören zu rühren. Die Sahne dazu geben und weiter rühren bis eine glatte, glänzende Masse entsteht. Den Topf zur Seite stellen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zuerst die Eigelbe, dann die Nordseekrabben unterheben. Die Eiweiße steif schlagen und mit Hilfe eines Schneebesens mit der Krabben-Masse verbinden. Die Masse in die Förmchen giessen und für 20 Minuten in den Backofen schieben. 

  3. Den Salat abbrausen, trocken schleudern und in eine große Schale geben. Die Mango schälen und klein schneiden. Die Mozzarella-Kugeln im Ganzen oder halbiert zu dem Salat geben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Öl und Essig abschmecken.