Erstaunlich, was man alles aus Gurke machen kann. Ich habe schon diverse Sachen ausprobiert. Natürlich ein Gurkensalat, Gurkencurry aus Schmorgurke, Gewürzgurken angelegt, mir Gurkenscheiben aufs Gesicht gelegt und gehofft, dass ich anschließend jünger und frischer aussehe ;-). An dieser Stelle hat die Gurke leider versagt.

Letzen Sommer probierte ich zum ersten mal eine  Gurkenlimonade und war begeistert, wie lecker die geschmeckt hat. Ich weiß, man verbindet nicht unbedingt eine Gurke mit einem süßen Getränk. Es ist aber köstlich.

Wenn sie sich nicht sicher sind ob das Gurkenaroma nicht zu viel wird, fangen Sie mit weniger Gurkensaft an und finden Sie selber heraus wieviel Gurkengeschmack für Sie das richtige ist.

Drucken

Gurken-Basilikum-Limonade

Zutaten

  • 1 Salatgurke
  • 1 Bio-Zitrone eventuell eine extra zum Garnieren
  • 12-15 Basilikumblätter
  • 0,7 l Mineralwasser
  • 100-200 ml Holundersaft am besten selbstgemachten
  • ein paar Eiswürfel

Anleitungen

  1. Die frischen Basilikumblätter waschen, trocknen und zur Seite legen.

  2. Gurke waschen, abtrocknen. 1/2 davon abschneiden und schälen. Das Stück in 1cm dicke Scheiben schneiden und zusammen mit den Basilikumblättern in ein Gefäss geben. Mit einem Mixer zerkleinern.

  3. Die Gurken-Basilikum-Flüssigkeit durch eine Sieb bzw. ein Tuch in ein neues Getränk-Gefäß gießen.  

  4. Die Zitrone auspressen und den Saft zur Gurken-Flüßigkeit geben.

  5. Das Mineralwasser dazu gießen.

  6. So viel von dem Holunderblütensaft dazu geben bis es schmeckt. Das kann mehr oder weniger werden. es hängt davon ab wie süß man die Limonade trinken möchte. 

  7. Eiswürfel hinzufügen. 

  8. Die restliche Gurke in Scheiben schneiden. Ein paar davon, eventuell auch ein paar Zintonenscheiben, in die Limonade geben. Frisch trinken.