die Milchbar


Kochen • Backen • Geniessen

Kategorie: Fleisch

Selbst gemachte Burger

Mit den selbst gemachten Burgern kann man viele Gäste begeistern. Sie scheinen eine magische Anziehungskraft zu besitzen. Nicht umsonst gehen so viele Leute zu McDonald’s. Ich finde, auch die aus dem amerikanischen Burger-Laden muss man gegessen haben. Schon alleine um rauszubekommen, ob es sich lohnt die Burger selber zu machen. Ich kann es Ihnen versichern, es lohnt sich auf jeden Fall. Dazu gehören vor allem die perfekten, fluffigen Brötchen und gutes Fleisch.  Weiterlesen

Lauch Quiche

Winterlauch ist ein wunderbares Gemüse, viel kräftiger im Geschmack als Sommerlauch. Durch seine Vielseitigkeit eignet er sich als Begleiter zum Fleisch und Fisch. Man findet ihn in Suppen, Quiche und Salaten. Ich verwende für die Quiche sowohl das milde Weiße als auch den grünen Gemüseanteil mit seiner intensiven Würze. Gerade die dunklen Blattenden geben der Quiche die kräftige und geschmackvolle Note. Ein Renner auf jeder Party.

Weiterlesen

Zimt-Hühnchen mit Reis

Milchreis mit Zucker und Zimt, das kennen wir alle. Auch Äpfel bringt man gerne mit Zimt in Verbindung. Aber Hühnchen? Wer würzt schon ein Hühnchen mit Zimt. Dabei schmeckt es vorzüglich und im Nahen Osten ist das nichts Aussergewöhnliches. Es ist ein Essen, das man gerne teilt. Dazu gehört unbedingt eine Kiste Bier und mindestens zwei Gäste.

Weiterlesen

Wildschwein-Rippchen mit Kartoffel-Sellerie Pfännchen

Ich habe schon mit den Pfännchen angefangen als mein Mann mit den Wildschwein-Rippchen um die Ecke kam. Die lagen schon ein Tag im Kühlschrank, der nächste Tag war schon für was anderes verplannt, also sollten sie zu den Pfännchen serviert werden. Wahrscheinlich hätte ich sonst die beiden nie zusammen gebracht aber nun, ich hatte keine andere Wahl als dies zu tun. Am Ende musste ich feststellen, das war endlich mal was anderes, auch passend obendrein.  Die Grill Zeit hat noch nicht angefangen also musste der Backofen wieder seine Dienste leisten. Viel Zeit zum Marinieren gab es auch nicht. Ich habe die Rippchen gebacken, ohne sie vorher zu kochen. Leider. Diese Art der Zubereitung finde ich ausgesprochen gut. Das gekochte Fleisch wird sehr zart, fällt quasi auseinander. Anschließend werden sie im Backofen kross gegrillt. Die Variante folgt demnächst.

Weiterlesen