die Milchbar


Kochen • Backen • Geniessen

Kategorie: Süß (Seite 1 von 2)

Apfelkuchen

Ich kenne inzwischen viele Apfelkuchen aber der hier ist der einfachste und der leckerste von allen. Die witzige Kuchenvorbereitung besteht darin, dass man alle trockenen Zutaten zusammen mischt, Äpfel raspelt und dann nur noch die Backzeit von einer Stunde abwartet. Fertig und wirklich lecker. Er schmeckt am Besten am gleichen Tag, noch lauwarm. Weiterlesen

Käsekuchen

Käsekuchen – ein Klassiker unter den Kuchen. Cremig, mit Mürbeteig, nach Vanille schmeckend, so mag ich ihn am liebsten. Viele denken jetzt vielleicht – wenn er nur nicht zusammen fallen würde… Die letzten Minuten im Backofen sieht er einfach herrlich aus. Aber kaum macht man den Backofen auf, egal ob ganz oder nur einen kleinen Spalt, der Kuchen fällt zusammen. Wie Schade. Aber es gibt tatsächlich eine Backmethode, die den Kuchen nicht zusammen fallen lässt. Die funktioniert, wurde von mir mehrmals mit Erfolg getestet. Und falls Sie den Käsekuchen auf dem Foto betrachten und denken,  dieser hier sieht gar nicht perfekt aus… Das lag an meinem schlechten Backtag. Zurerst sind mir die Eier geronnen, dann habe ich den Pudding vergessen und zur aller Letzt, habe ich zwischendurch den Backofen ausgeschaltet. Bevor ich das Foto gemacht habe, hat mein Mann den Rand zur Hälfte schon abgeknabbert. Der Käsekuchen hat also sehr gelitten, schmeckte aber trotzdem.   Weiterlesen

Schokotorte Royal

Diese Torte wird ohne Zweifel ihrem Namen gerecht. So wie sie heißt, so schmeckt sie. Zum ersten Mal habe ich sie in einem Café, in einem kleinen Städtchen in Polen gegessen. Ich konnte nicht glauben, dass diese kleine unscheinbare Stadt, die gerade 40 Tausend Einwohner hat,  so leckere Kuchen herbergt (Im Übrigen diese Torte war nicht die einzige die so lecker schmeckte). Ich hätte sie eher in einem renommierten Cafe in Wien oder sonst wo vermutet. Sie schmeckte köstlich. Zwischen dem Schokoboden und der Schokocreme gab es eine krosse, nach Karamell schmeckende, Schicht, die der Torte das gewisse Etwas verlieh. Ich begab mich auf die Suche nach dem Rezept und habe gleich drei davon gefunden aber keins entsprach meinen Erwartungen. Entweder war die Schokocreme zu fest oder irgendwas war zu viel bzw. zu wenig. Ich habe also die Creme mit Hilfe von Eiern locker gemacht und ihr einen Fruchtspiegel verpasst, dadurch der Torte einen Hauch von Säure gegeben. Sie ist genau nach meinem Gusto.

 

Weiterlesen

Eis mit Naturjoghurt und frischen Früchten

Einfach und lecker. Am besten nehmen Sie ihr Lieblingseis. Dann kann gar nichts schief gehen. Ich finde am besten das dänische Eis Häagen Dazs. Dafür muss man leider tief in die Tasche greifen, denn das Eis ist nicht gerade billig. Es gibt aber bei Aldi das Cookies & Cream, das genauso gut schmeckt und ist um die Hälfte billiger. Frische Früchte – bei mir Heidelbeeren oder Himbeeren – und eine Fruchtsoße. Ich mache am besten eine große Portion davon. Im Glass verschraubt und im Kühlschrank aufbewahrt hält sie sich ziemlich lange frisch. Mit Naturjoghurt schmeckt sie sehr lecker.  Weiterlesen

Süße Hefebrötchen mit Heidelbeeren

Als Kind habe ich sie geliebt. Leider gibt es sie hier in Deutschland nicht zu kaufen, zumindest nicht so oft wie in Polen. Wenn ich dort zur richtigen Zeit zu Besuch bin, kann ich nicht an einer Bäckerei vorbei gehen, ohne mir ein mit Heidelbeeren gefüllte Hefebrötchen mit reichlich Streuseln zu kaufen. Zwei Meter weiter ist das Brötchen schon weg. Die Heidelbeeren können sehr gut durch eine Marmelade ersetzt werden.  Weiterlesen

Erdbeer-Tiramisu

Das Erdbeer-Tiramisu – eine fruchtige Variante des Klassikers, den ich ich schon seit vielen Jahren mache und immer noch liebe.  Im Sommer, in der Erdbeerzeit muss man natürlich das Erdbeeren-Tiramisu kosten. Es schmeckt lecker, durch die Erdbeeren fruchtig und durch die Eier-Mascarpone Mischung leicht und süß.

Weiterlesen

Erdbeer-Joghurt Shake

Pürierte Früchte jeglicher Art finde ich einfach klasse. Sobald der Frühling da ist, kriege ich öfter Appetit aus was frisches und leckeres. Was kann besser schmecken als süße Erdbeeren? Für mich gibt es keinen Ersatz dafür. Deswegen werden sie  kiloweise verarbeitet. Es gibt Erdbeermarmelade, Erdbeerkuchen, Erdbeeren-Shake und natürlich Erdbeeren pur.  Weiterlesen

Pastèis de Nata

Ich hatte einen Heidenrespekt vor den leckeren Küchlein. In Lissabon habe ich die leckersten Pastèis der Welt  gegessen. Danach war es mir klar, ich werde gar nicht den Versuch starten, denn ich kann nur scheitern.  Nun hat mein Arbeitskollege an seinem Geburtstag beim Portugiesen die Pastèis gekauft und mitgebracht und wir haben uns natürlich darüber unterhalten wie schwierig es sei diese Pastèis zu machen. Einerseits muss der Blätterteig perfekt sein, andererseits soll die Creme die richtige Konsistenz haben. Nach diesem Gespräch habe ich doch den Ehrgeiz entwickelt. Innerlich war ich für die Niederlage bereit aber ich wollte es doch wissen.

Der ganze Backvorgang hat mich total überfordert. Ich wusste nicht wie ich den Teig in die Muffinform rein bekomme. Die Kreise, die ich ausgestochen habe, waren entweder zu klein oder zu groß. Der Teig fing an Blasen zu schlagen, was natürlich auf gar keinen Fall passieren durfte. Die Creme hatte irgendwelche Konsistenz und ich hatte keine Ahnung wie sie sein soll. Letztendlich wollten die Pastèis im Backofen auf gar keinen Fall dunkel werden und sahen so aus als ob die Creme gerinnt wäre. Ich war schon davon überzeugt, dass diese ganze Arbeit für die Katz war. Aber als ich ein Pastèis probiert habe, konnte ich nicht glauben wie lecker sie geschmeckt haben. Der Blätterteig war knusprig, die Creme war weder zu dünn noch zu dick. Super lecker.  Weiterlesen

Mürbeteig mit Johannisbeermarmelade und Kokos

Sandig schmeckend, leicht, mit einer Nostalgie-Note, erinnert er mich irgendwie an die Kindheit. Ganz einfach und schnell vorzubereiten. Trotz seiner Einfachheit macht er jeden Gast glücklich.  Weiterlesen

Mousse au Chocolat

Schaumig, schokoladig, klassisch,  französisch und einfach. Mit dunkler Schokolade (zwischen 55-70% Kakaoanteil) zubereitet und mit Alkohol verfeinert, ist das Dessert genau nach meinem Geschmack. Das erste Rezept ist angeblich 1755 entstanden und seit dem kommt es nicht aus der Mode. Wer mag – kann auch Vollmilch- oder weiße Schokolade verwenden. Ganz wichtig, die Mousse au Chocolat kann nur so gut schmecken wie die Schokolade, die verwendet wird.  Weiterlesen

Ältere Beiträge