die Milchbar


Kochen • Backen • Geniessen

Schlagwort: einfach (Seite 1 von 2)

Apfelkuchen

Ich kenne inzwischen viele Apfelkuchen aber der hier ist der einfachste und der leckerste von allen. Die witzige Kuchenvorbereitung besteht darin, dass man alle trockenen Zutaten zusammen mischt, Äpfel raspelt und dann nur noch die Backzeit von einer Stunde abwartet. Fertig und wirklich lecker. Er schmeckt am Besten am gleichen Tag, noch lauwarm. Weiterlesen

Kokosmilchsuppe mit Garnelen

Ich liebe die asiatische Küche. Manchmal fahre ich direkt von der Arbeit in die Stadt, treffe mich mit meinem Mann und wir gehen zusammen vietnamesisch essen. Ach, ist das Essen lecker! Es liegt nicht schwer im Magen, das Gemüse ist knackig und nicht zerkocht, es schmeckt wunderbar nach Koriander und auch wenn man das nicht glaubt, man wird davon satt.  Weiterlesen

Gegrillter Schafskäse mit Tomaten, Zwiebeln und Thymian

Ich warte sehnsüchtig auf die Grill-Tage, die warmen Abende mit Freunden beim leckeren Weißwein und reichlich Grillgut auf dem Tisch. Aber was ich am meisten daran mag ist gar nicht das Fleisch, sondern die vielen Kleinigkeiten, die man dazu serviert. Wie zum Beispiel den gegrillten Schafskäse mit Tomaten. Ich lege ihn in Alufolie und diese drücke ich an den Seiten fest. Heute ist leider ein kalter Tag, an dem man keinen Gedanken ans Grillen verschwendet. Deswegen mache ich meinen Schafskäse im Backofen und im Backpapier und nicht in der Alufolie (die ich in Wirklichkeit nicht so gerne benutze). Weiterlesen

Kekse mit Rum-Rosinen

Inspiriert durch Scheibenwerfen, ist ein französischer Bäcker auf die Idee gekommen Kekse in Form der Scheiben zu backen. Man kann sie mehrere Tage aufbewahren. Nach ein paar Tagen schmecken sie sogar noch besser als an dem Back-Tag. Ideal für spontanen Besuch oder Hunger zwischendurch.

Weiterlesen

Rotbarsch auf Spaghetti alla puttanesca

Spaghetti alla puttanesca, übersetzt Spaghetti nach Hurenart, ist ein aus Süditalien stammendes Nudelgericht mit einer scharf-würzigen Tomatensoße.  Der Name soll laut einer der Erzählungen darauf zurückgehen, dass Prostituierte das Gericht schnell und einfach zwischen Besuchen ihrer Freier zubereiten konnten. Eine andere Erzählung besagt, dass das Gericht aus den haltbareren Resten in der Speisekammer entstanden sei,  wenn die Vorräte zur Neige gingen. Das Wort puttanesca wird in der italienischen Umgangssprache auch für Abfall verwendet. Es war also ein Resteessen.  Weiterlesen

Bauchfleisch aus dem Ofen

Man benötigt ein durchwachsenes Stück Bauchfleisch und eine Parpika-Mischung dafür. Es ist ein schnell gemachter Brotaufschnitt. Ich habe ihn mir früher vom Markt geholt. Für ein paar Scheiben Bacon habe ich viel Geld bezahlt  aber das war es mir wert. Nun ist der Weg zu diesem Markt so weit, dass ich keine Lust habe extra deswegen dahin zu fahren. Letztens habe ich ein Bauchfleisch bei Edeka gesehen und dachte, das könnte ich doch selber machen. Ob leicht scharf oder sehr scharf – das entscheiden Sie lieber selbst.

Weiterlesen

Erbsensuppe

Giftig grün, lecker und vor allem sehr schnell gemacht. In ihrem Rezept empfiehlt Maria Elia die tiefgefrorenen Erbsen. Durch sie erhält die Suppe ihre schöne Farbe. Das kenne ich bereits von der Rote Bete Suppe und es funktioniert tatsächlich sehr gut.

Weiterlesen

Lauch Quiche

Auch wenn wir an manchen sonnigen Tagen im vergehenden Winter von Frühlingsgefühlen durchströmt werden, der Winter ist aber noch nicht vorbei und wir müssen uns gedulden, bis das frische Gemüse auf dem Markt erhältlich ist. Bis dahin greifen wir auf das leckere Wintergemüse zurück, das sich so lange frisch hält und uns die Chance bietet noch frisch zu kochen.

Weiterlesen

Flan pàtissier

Ein Verwandter des pastèis de nata, eine Mischung aus Ei, Zucker und Milch. Und wer in Lissabon, in der Confeitaria Pastéis de Belém gesessen hat und dort die süße Eiersahnecreme auf knusprigem Blätterteig, noch lauwarm serviert, bekommen hat, der weiß wovon die Rede ist. Eines davon ist nicht genug. Leider ist das Rezept immer noch nach 180 Jahren geheim. Wahrscheinlich ist dieses Erlebnis auf der Zunge nicht zu wiederholen, außer man fährt wieder nach Lissabon. Aber der Flan pàtissier ist ein gutter Kompromiss. Ein Kuchen französicher  Abstammung,  ist aber genauso lecker. Und ehrlich, es würde mich wundern, wenn die Meister der Patisserie es nicht hingekriegt hätten.

Weiterlesen

Latkes

Latkes sind kleine, frittierte Kartoffelpuffer, die in der jüdischen Küche als Beilagen zu Mahlzeiten serviert werden. Die Kartoffeln werden gerieben, abgespült und in einem Tuch ausgedrückt. So wie Kartoffelpuffer, kann man Latkes süß oder herzhaft servieren. Diese herzhafte Variante besteht aus Kartoffeln und Pastinaken mit speziellen Gewürzen.

Weiterlesen

Ältere Beiträge